Backen mit Kindern - warum Backen mit Kindern immer eine gute Idee ist
Tipps & Tricks Backtipps mit Minis

Backen mit Kindern – So fördert du deine Kinder beim Backen

Backen mit Kindern ist ein ganz wunderbarer Zeitvertreib. Er bringt jedoch nicht nur köstliches Gebäck zum Vorschein, sondern fördert die kleinen Kuchenbäcker und ihre Entwicklung ganz nebenbei – das Sahnehäubchen beim Backen mit Kindern sozusagen…

“Das ist mir viel zu stressig!”, “Warum backst du nicht, wenn sie schlafen?”, “Auf den Saustall habe ich keine Lust”… Das sind nur ein paar Kommentare, die mich erreichen, wenn ich erzähle, dass ich den mitgebrachten Kuchen MIT meinen Minis gebacken habe. Und natürlich ist auch ein Kernchen Wahrheit in diesen Aussagen zu finden… Mit Kindern in der Küche hat das Backen definitiv nichts “meditatives” und wenn so richtig mit Begeisterung gebacken und dekoriert wird, kann es sein, dass die Küche anschließend doch Bekanntschaft mit dem Wischmopp machen sollte… 😉

Trotzdem ist das Backen mit Kindern ein großer Spaß! Die kleinen Menschlein sind von Natur aus neugierig und interessiert an allem Neuen. Wenn sie dann auch noch helfen und mitmachen dürfen, sind sie im siebten Himmel. Natürlich solltest dich dein Kind gemäß seinen Fähigkeiten und seinem Alter beim Backen unterstützen. Schon die Kleinsten können mit deiner Hilfe viele kleine Aufgaben übernehmen.

Ein Kind rollt den Plätzchenteig auf einer Teigmatte aus. Backen mit Kindern - die Kinder freuen sich immer wenn sie mitmachen können
Kleine Helfer werden beim Backen immer gebraucht

Backen mit Kindern ist Familienzeit

Es gibt mehrere Gründe, warum ich mit meinen Kindern backe. Der liebste ist mir allerdings, dass sie genauso gern backen, wie ich! 🙂 Die meiste Zeit geniessen wir die Zeit zusammen – unsere Familienzeit– , hören dabei Musik, singen vielleicht mit, mal macht die eine Quatsch, mal die andere, mal die Mama…

Mit jeder Backsession entsteht nicht nur ein hoffentlich leckeres Gebäck, sondern in der Regel “eine schöne Erinnerung“.

Lebensmittelkunde ganz nebenbei

Seitdem ich denken kann, finde ich das Lernen am Schreibtisch eher langweilig – versteht mich nicht falsch, mir ist durchaus bewusst, dass es trotzdem notwendig ist 😉 Trotzdem finde ich es viel spannender, wenn ich durch Ausprobieren und eigene “Experimente” lernen darf und dabei ganz “nebenbei” etwas lernen kann.

Meiner Meinung nach, wird dies beim Backen mit Kindern in vielerlei Hinsicht geboten. Beim Backen lernen die Minis z.B. viel über die Lebensmittel, die wir benutzen. Welche Zutaten gehören in einen Kuchen? Zucker fühlt sich anders an als Mehl. Nüssen können ganz unterschiedlich aussehen – ganz, gemahlen, gehackt. Und vieles mehr… Das lernen sie ganz nebenbei. Ist das nicht toll?

Zählen & Mengenlehre

Auch die Zahlen und das Zählen kannst du beim Backen mit deinem Kind herrlich vertiefen. Mit meiner Kleinsten zähle ich fleißig Eier ab und wie viele Löffel Kakao in den Teig gehören. Meine Große versucht schon fleißig alle Zahlen auf der digitalen Waage zu erkennen.

Zu dem bekommen meine Minis ein Gefühl für Mengen. Brauchst du wirklich ein ganzes Paket Mehl für einen Kuchen und ist ein Löffel Mehl nicht vielleicht ein bißchen wenig?

Körperliche Entwicklung durch das Backen mit Kindern

Motorisch können die Kleinen unheimlich viel beim Backen mitnehmen. Sei es, wenn sie die Grobmotorik beim Teig kneten trainieren, oder aber die Feinmotorik, wenn sie mit unendlich viel Liebe zum Detail einzelne Zuckerperlen auf ihrem Keks verteilen – wobei natürlich jede Perle ihren ganz genauen Platz hat 😉

Aber auch das Plätzchen ausstechen, Zuckerguss mit dem Pinsel verteilen, Rühren mit einem Schneebesen oder das Zugeben von Zutaten in die Schüssel fördert die motorische Entwicklung.

Backen mit Kindern - mit Spaß die Entwicklung fördern
Mit dem Pinsel verzieren für die Feinmotorik

Betrachtet man das Zugeben von Zutaten in die Rührschüssel oder das künstlerische Dekorieren vom Gebäck ist deutlich, dass in diesem Zusammenhang auch die Augen-Hand-Koordination geübt wird.

Geistige Entwicklung durch das Backen mit Kindern

Der Weg von den rohen Zutaten bis zum fertig dekorierten Kuchen kann schon mal ein bis zwei Stunden dauern. Für die Minis eine gefühlte Ewigkeit! (Bei akutem Kuchenhunger auch für mich eine laaange Zeit!) Hier müssen sie sich definitiv in Geduld üben – eine Situation, die sie in ihrer Zukunft wohl noch das ein oder andere Mal durchleben werden müssen.

Damit ein Kuchen entsteht, sind unterschiedlichste Prozesse konzentriert und in einer bestimmten Reihenfolge durchzuführen. Anhand des Kuchens kann dein Kind sehen, dass bestimmte Aufgaben erfüllt und Abläufe eingehalten werden müssen, um ein in diesem Fall leckeres Ergebnis zu erhalten.

Besonders schön finde ich zu beobachten, wie kreativ Kinder von Natur aus sind. Wenn du sie mit Keksen und haufenweise Zuckerperlen und anderen Dekoleckereien in Ruhe werkeln lässt, kommen die spannendsten Phantasiegeschöpfe dabei herum. Kreativität auf ihrem Höhepunkt! Die Minis dabei zu beobachten, wie sie kreativ sind, kann manch einem Erwachsenen noch einmal einen ordentlichen Kreativschub geben 😉

Backen mit Kindern ist ein köstliches Erlebnis

Ich empfinde es als eine der herausforderndsten Aufgaben als Mutter, meinen Minis genügend Selbstbewusstsein mit auf den Weg zu geben. Sie darin zu bestärken, dass sie voller Selbstvertrauen durch ihr junges Leben gehen können. Aus diesem Grund finde ich es fantastisch, dass das Backen zum Schluss ein wundervolles Erfolgserlebnis für die Minis parat hat. Auch wenn der Kuchen bestimmt nicht wie aus der neusten Backzeitschrift aussieht, und vielleicht trockener ist als erwartet… (kleiner Tipp am Rande: es gibt nichts, dass Streusel & Schokolade nicht retten können ;). Ich habe es noch nicht erlebt, dass ein Kind mit seinem Ergebnis nicht zufrieden war. Die Minis blicken voller Stolz auf ihren Kuchen und präsentieren ihn jedem mit glücklichem Grinsen und angeschwollener Brust.

Ein Grund einfach jeden Kuchen – jedes Erfolgserlebnis der Minis – zu feiern!!

Die Schokolinsen verschönern den Herzkuchen
Zum Schluss darf das Erfolgserlebnis vernascht werden

Naja, und ich wäre nicht ich, wenn ich dir nicht noch den ehrlichsten Grund kredenzen würde: Wer Kuchen backt, kann ihn natürlich auch essen! 🙂 Das Highlight einer jeden Backaktion mit den Minis ist natürlich das Prachtexemplar von Kuchen auch anschließend gemeinsam feierlich zu vernaschen.

Backt mit euren Kindern

Wie du sehen kannst, lohnen sich der “Stress” und das anschließende “Küchenchaos” beim Backen mit Kindern absolut für deine Kinder und dich.

Du kannst nicht nur eine schöne gemeinsame Zeit mit ihnen verbringen, sondern den Minis auch noch etwas für ihren Lebensweg mitgeben 🙂 Und zur Krönung des Ganzen anschließend mit ihnen zusammen einen leckeren Kuchen verköstigen.

Welcher Grund hat dich zum Backen mit deinen Kindern überzeugt? 😉

Und jetzt ran an die Rührschüssel & ganz viel Spaß!

Deine Lia

Follow my blog with Bloglovin

Du hast das Rezept nachgebacken?

Super! Ich freue mich sehr darüber, wenn ich Dich für meine kleinen Leckereien begeistern kann. Erzähl’ mir gern, ob es dir geschmeckt hat. Falls Du Lust hast, teile deine Kreation mit mir auf Instagram mit dem Hashtag #backenmitminis oder über Pinterest. Ich bin schon ganz gespannt!

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

33 Kommentare

  1. […] Sehr schnell bin ich mir sicher, dass die Kita-Minis großen Spaß beim Gestalten der Bruchschokolade haben werden. Schon oft habe ich mit meinen beiden Minis Zuhause selbstgemachte Bruchschokolade hergestellt. Und a… […]

  2. […] Blaubeerschnitten sind ein Rezept, bei dem die Minis natürlich wieder einige Aufgaben übernehmen können: beim Rühren und Vermengen der Zutaten können sie wie immer eine große Hilfe sein. Auch die […]

  3. […] Die Minis-Amerikaner sind für das Backen mit den Minis ein leckeres und vielseitiges Projekt. Die Kleinen können beim Zusammenrühren der Zutaten gut helfen. Wenn es darum geht, den Teig in Ei-Form auf das Backblech zu bekommen, kann Anstelle der Spritztülle auch ein Löffel genutzt werden. Der ist in der Handhabung für kleinere Kinder einfacher. Ganz besonders viel Spaß wird den Minis das Dekorieren der Mini-Amerikaner machen, hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt! […]

  4. […] Die Minis können hierbei wie bei jedem Rührteig wunderbar beim Zutaten abmessen und Mixen helfen. Aber auch das Verteilen der Cakepops im Teig oder natürlich das Ausschlecken der Schüssel wird ihnen großen Spaß machen. Auch das Dekorieren des Konfettikuchens kannst du getrost deinen Sprösslingen überlassen…denn Konfetti kann man ja bekanntlich nie genug haben! […]

  5. […] Apfelröschen wirken auf den ersten Blick nicht optimal zum Backen mit den Minis, aber das täuscht. Je nachdem wie alt dein Kind ist und gut es bereits mit dem Messer umgeht, kannst du es die […]

  6. […] dem Möhrchenkuchen können die Minis den Zutaten ordentlich verrühren. Die Hilfe deines Kindes kann dir also schon mal gewiss sein. Vielleicht traust du deinem Kind auch schon zu, die Möhren zu raspeln… Definitiv kann jedes […]

  7. […] der Gabel noch nicht so gut klappt, kann es ja auch seine kleinen gewaschenen Händchen nehmen 🙂 Ein ganz besonders haptisches Erlebnis! Meiner Kleinen hat es sehr viel Spaß gemacht, Löffel für Löffel die Snackbackform zu füllen. […]

  8. […] Das superleckere Bananenbrot kann ganz schnell mit der Hilfe der Minis gebacken werden. Da es so schnell & einfach zu backen ist, können die Minis bei absolut allem unterstützen. Perfekt! Mit der Gabel können die Minis die reifen Bananen zermatschen, notfalls auch mit den kleinen Händchen 🙂 Wie bei einem normalen Rührteig können die Minis Zutaten abwiegen, rühren und anschließend den Teig in die gefettete Kastenform füllen. […]

  9. […] nicht auf einen größtmöglichen Genuss verzichten. Diese Gallette ist dazu geradezu fantastisch! Selbst das Backen mit den Kindern verzögert ihren Herstellungsprozess wenn überhaupt nur ein paar …beim Falten können sie helfen. Na und dann, ist die zauberhafte Gallette ja auch schon fast […]

  10. […] Die süßen Scones eigenen sich hervorragend, um sie zusammen mit deinen Kindern zu backen. Schnell wirst du mit deinen Minis zum Ziel kommen, da das Rezept schnell & einfach umzusetzen ist. Deine Kinder können fleißig Zutaten vermischen, kneten und anschließend Bällchen rollen. Die größeren Minis können dieses Rezept wahrscheinlich schon ganz allein ohne deine Hilfe backen! Versuch’ es mal! […]

  11. […] fruchtig-cremigen Schichtkuchen kannst du perfekt mit deinen Minis zusammen backen! Jede Schicht hat eigene kleine Aufgaben für das gemeinschaftliche Backen mit Kindern parat. Wie bei jedem Kuchen können die Minis die Zutaten für die einzelnen Schichten zusammentragen, […]

  12. […] wenn es auf den ersten Blick nicht so wirkt, lässt sich auch dieser köstliche Erdbeerkuchen mit der Unterstützung von Kindern backen. Meine Minis haben mir nicht nur gerne beim Kneten geholfen (obwohl das anfangs eine sehr klebrige […]

  13. […] Diese kleinen Osternester eignen sich wunderbar für die Zusammenarbeit mit den Minis. Sie können wunderbar die knusprigen Zutaten mit der flüssigen Schokolade vermengen und mit dem Löffelchen kleine Häufchen auf dem Backpapier formen. Meine Minis haben ganz ordentlich auch die Schokoeier auf dem Nestchen verteilt. Ich hatte ehrlich gesagt nicht viel zu tun 😉 […]

  14. […] der Torrijas in der Pfanne würde ich erstmal davon abraten, die Kinder in der Nähe zu haben. Dennoch müssen vorher ja einige Handgriffe gemacht werden, wobei die Minis helfen können. Sie können z.B. das Eier verquirlen und das Brot unter Aufsicht in die Milch tunken. Den Minis […]

  15. […] Wie bei jedem einfachen Rührteig können auch bei diesem einfachen Rezept die Minis hervorragend be…. Die reifen Bananen können sie zur Not auch mit ihren frisch gewaschenen Händchen zermatschen… Glaub’ mir, sie werden es gradezu genial finden 🙂 […]

  16. […] Tolle an diesem einfachen und schnellen Rezept ist, dass auch schon die ganz Kleinen beim Rühren und Mischen helfen können! Je nachdem wie sehr du deinem Kind mit dem Messer vertraust, kann es das Apfel-würfeln bereits […]

  17. […] Diese Spieße sind optimal für unterwegs und wie du schon richtig vermutest, ratzfatz gemacht! Je n… Meine Mini hat das erste Mal mit mir zusammen Früchte gespießt, da war sie noch keine zwei Jahre alt und sie hätte endlos Weiterspießen können… sie fand es ganz toll! […]

  18. […] Die zuckerfreien Bananenmuffins werden auch gern von Kindern gebacken und vernascht. Die Minis können beim Zerdrücken der Bananen helfen und auch beim Zerschneiden der “Deko-Banane”. Bananen eignen sich hervorragend und das schneiden mit dem Messer zu üben, da sie wenig Widerstand beim Zerschneiden leiden. Die Minis können den Muffinteig mit einem Löffel auf die Muffinsförmchen verteilen. Falls du einen Eisportionierer Zuhause hast, ist dieser zum Verteilen des Teigs evtl. noch einfacher für die Minis. Versuch’ es einfach mal aus. […]

  19. […] Rezept sollten alle Eltern, die gerne mit ihren Kindern backen gut abspeichern, da es so viele Arbeitsschritte beinhaltet, bei denen die Kleinen unterstützen können, viel Spaß h…Zu dem ist es einfach und schnell […]

  20. […] köstliche Mandelkuchen ist unser Geschenk für den Vatertag für den Vater der Minis – muss ich also noch erwähnen, dass er gut für das Backen mit Kindern geeignet ist? Wie du dir denken kannst, haben sie es sich nicht nehmen lassen, selbst für ihren Papa zu backen […]

  21. […] beim Backen unsere Kinder übernehmen können, sollten wir uns noch einmal vor Augen führen, warum wir mit unseren Kindern backen: Auf den ersten Blick scheint das Ergebnis – ein hübscher, köstlicher Kuchen – im […]

  22. […] Es gibt unzählige Gründe, warum ich mit meinen Kindern zusammen backe! Aber die drei mit Abstand wichtigsten Gründen für das Backen mit meinen Kindern sind, dass es uns einfach Spaß macht, es meine Minis ganz nebenbei in ihrer Entwicklung fördert und wir zu guter Letzt einen meistens leckeren Kuchen vernaschen können 😉 […]

  23. […] ich die Meinung, dass ich gern ein bißchen Ungenauigkeit bei einem Becherkuchen in Kauf nehme, wenn meine Kinder dafür einen weiteren Schritt in die “Selbstständigkeit” machen könn… Habt du schon ‘mal einen Becherkuchen […]

  24. […] Zutaten helfen. Besonders spannend ist für dieses Kräuterbrot jedoch das Falten des Hefeteigs. Mit dem Bestreichen des Hefeteigs mit Kräuterbutter und der besonderen Falttechnick des Kräuterbro… Es ist ein nicht ganz “schmierfreier” Spaß, den deine Minis sehr gerne übernehmen […]

  25. […] Genau diese Erinnerungen – die gemeinsam verbrachte Familienzeit – ist einer der wichtig… […]

  26. […] Die Kürbisschnecken sind ein spannendes Rezept für das Backen mit Kindern. Die Minis können viele Aufgaben übernehmen, die ganz nebenbei ihre Motorik schult: Hefeteig kneten… […]

  27. […] du den Backofen auf 160 Grad Umluft vor, während dein Mini ein Backblech mit Backpapier bestückt. Anschließend beginnt der richtig, spaßige Teil für dein Mini, der nebenbei auch die Motorik deine…: aus dem eingefärbten Teig werden ca. 20 ca. 3 cm große Bällchen geformt. Diese werden in einen […]

  28. […] Denn genau wie das gemeinsame Backen mit deinem Kind fördert auch das “gemeinsame” Lesen bzw. d… Aus diesem Grund habe ich die beiden wundervollen Dinge vereint und daraus entstanden, ist die “Back’ dein Lieblingsbuch” Back-Challenge.  […]

  29. […] Ich habe zwei Minis, von denen noch keine 3 Jahre alt ist… Da ist Backen nicht in erster Linie “kinderleicht”, sondern meistens eine witzig, aber etwas chaotische Küchenschlacht! Da wirbelt Mehl durch die Luft, gelegentlich spritzt Teig an die Wand und meistens findet irgendetwas nicht den direkten Weg IN die Schüssel, sondern nimmt den Umweg über die Arbeitsplatte! Aber so wild die Küchenschlacht auch ist, so viel Spaß macht sie uns! Die Küche kommt zwar im Anschluss nicht um eine Grundreinigung drum herum, aber wir sind da auch eh… […]

  30. […] Die Leidenschaft der Minis wird meistens erst richtig beim Dekorieren der Plätzchen geweckt. Das Dekorieren wird vereinfacht, wenn du die Zuckerperlen und -streusel in einzelne kleine Behälter umfüllst. So kommen die kleinen Fingerchen besser an die kleinen Leckereien und du kannst zu dem auch kleine Mengen abfüllen. […]

  31. […] Denn genau wie das gemeinsame Backen mit deinem Kind fördert auch das “gemeinsame” Lesen bzw. d… Aus diesem Grund habe ich die beiden wundervollen Dinge vereint und daraus entstanden, ist die “Back’ dein Lieblingsbuch” Back-Challenge.  […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.