Candybar für die Babyshower
Blog Feiern mit Minis

It’s a boy – Babyparty mit Hindernissen

*Dieses Posting enthält Werbung (alle Angaben zu verwendeten Produkten findest du im Anschluss).

Es gibt Familienzuwachs & das muss natürlich gebührend gefeiert werden: Heute nehme ich euch mit auf die Babyparty meines Neffen inkl. Partyplanung, Produktempfehlungen & Tipps wie du trotz diverser Hindernisse die Nerven hoffentlich behältst… 😉

Besondere Momente müssen besonders gefeiert werden! Daher steht für mich außer Frage, dass ich für meine kleine Schwester – die schon bald im Club der mit Augenringen geschmückten, Muttermilchflecken übersäten Mombies aufgenommen wird – eine Babyparty schmeiße.

Die Vorbereitungen für die Babyparty laufen auf Hochtouren

Luftballons, Pappteller, Tortenaufsteller, Servierten, kiloweise Süßigkeiten,… bereits Wochen vor dem Tag X stapelt sich alles, was blau und nur ansatzweise Babyparty-geeignet ist auf unserer Kommode im Wohnzimmer. Der ordnungsliebende Spanier nimmt das mit beachtenswerter Gelassenheit hin. Auch für die unzähligen Bastelabende, an denen ich im kreativen Chaos unter Papierschnipseln, Tüllschleifen und Luftballons verschwinde, hat mein Herzmann größtes Verständnis! Immerhin wird man nur einmal zum 1. Mal Tante!

Zwei Tage vor der großen Feier, sitze ich mit meinen Minis in meinem vollgepackten Partymobil und bin auf dem Weg in die alte Heimat. Meine Mädels kann man zwischen den Girlanden, Pom-Poms, Luftballons und restlichen Partyutensilien nur erahnen, aber sie sind voller Eifer dabei!

Die nächsten zwei Tage werden organisatorisch und geheimhaltungstechnisch eine wahre Herausforderung! Nicht nur muss ich dafür sorgen, dass meine Schwester, die mit uns zusammen bei meinen Eltern – und somit am Ort des großen Partyereignisses- haust, nichts von diesem mitbekommt. Das viel schwierigere Unterfangen besteht allerdings darin, meine kleine Quasselstrippe alias die große Mini davon abzuhalten, ihrer Tante brühwarm unser großes Geheimnis zu verraten. Noch heute ist mir nicht bewusst, wie mir diese Heldentat geglückt ist.

Einfach kann jeder – lasset den Wahnsinn beginnen!

Es ist soweit: um 5.30 Uhr wecken mich meine süßen, menschlichen Wecker… Die Minis scheinen zu spüren, dass heute der große Tag ist. Gemeinsam gehen wir in die Küche und es kann los gehen! Der Opa widmet sich den Minis im Garten und meine Mutter & ich widmen uns Cakepops, Cupcakes & Co. Die Küche entwickelt sich binnen kurzer Zeit zum hellblauen Schlachtfeld!

Das erste Mal backe ich Cupcakes und sie sehen mit ihrer blauen Sahne-Frischkäse-Haube super aus! Ich bin begeistert und mir sicher, dass die Party ein voller Erfolg wird! Als ich drei Minuten später in einem Haufen blauer Frischkäse-Sahne auf unserer Kellertreppe sitze, über und über mit blauen Frischkäse besprenkelt, bin ich mir da auf einmal nicht mehr ganz so sicher…

Blaue Cupcakes für die Babyparty

Fassen wir kurz zusammen: Die Cupcakes zieren größtenteils die Kellertreppe, die Partydeko liegt noch ordentlich in den Kisten,…! Und passend dazu prophezeit meine Wetter-App – wie kann es anders sein – ein Gewitter für unsere kleine Gartenparty… Ist das zu fassen! In diesem Sommer, in dem alle vergebens auf Regen warten und hoffen, soll es am Tag der Babyparty gewittern! Ehrlich jetzt? Ich überlege kurz die Fassung zu verlieren, aber -geht nicht- keine Zeit – noch zu viel zu tun!!!

Meine App soll recht behalten: um 13 Uhr gibt es ein „klitzekleines“ Weltuntergangsszenario! Passend zu dem Gewitter im Garten entscheiden meine Töchter natürlich heute KEINEN Mittagsschlaf zu machen… So langsam ziehen die grauen Wolken auch in der Küche auf – genau über meinem Kopf (auf dem noch immer hellblaue Sahnetupfer zu finden sind)! Aber was wäre eine Party ohne ein bißchen Drama! …und Großeltern! Meine Eltern! Sie machen das, was sie am Besten können und retten kurz die Situation: meine Mutter verschwindet mit meinen Minis unter einem Haufen Spielzeug und mein Vater schnappt sich die Leiter und zusammen beginnen wir den „regenerfrischten“ Garten zu dekorieren: Wir hoffen jetzt einfach, dass es heute keinen weiteren Segen von oben gibt. (Sicherheitshalber schmücken wir aber auch unter der Markise! 😉)

Candybar für die Babyparty

It’s a Babyparty – Los geht’s!

Pünktlich um halb 4 hängt auch die letzte Girlande, meine Minis hopsen leicht überdreht im blauen Kleidchen durch den Garten, die Gäste trudeln langsam ein… und ich halte mich schwitzend aber zufrieden an einem Glas blauer Limo fest und atme zum ersten Mal an diesem Tag tief durch! Es kann losgehen!

Als meine Schwester in den Garten kommt und alle laut “Überraschung” rufen, sehe ich zwei Dinge in ihrem Gesicht: Erstens die Überraschung ist uns gelungen & zweitens die Cupcake- und Regenduschen haben sich gelohnt! Sie strahlt!

Die nächsten Stunden verbringen wir essend, quatschend, bastelnd… es werden etliche Fotos geschossen und der Babybauch, in dem sich mein kleiner Neffe noch versteckt, bewundert. Es ist ein rundum schöner Nachmittag!

Nur eine Hoffnung erfüllt sich nicht…als wir uns beim Erscheinen neuer dicker Regenwolken in Sicherheit wiegen, rollt sich die Markise samt Partydeko automatisch ein! Ein Hoch auf die Technik! Aber so wurde zumindest die Partydeko nicht nass… sondern nur wir! 🙂

Deine Lia

Follow my blog with Bloglovin

Candybar für die Babyshower

Unsere Partydeko-Liste für die Babyparty

Hier findest du alle Informationen zu der Partydekoration und den Partyrezepten, die wir für die Babyparty verwendet haben.

Dekoration

Ich habe dir eine Liste einiger Dekoartikel für unsere Babyparty zusammengestellt und darüber hinaus noch weitere, die für die nächste Babyparty auf meine Favoritenliste kommen würden.

Für die Girlande habe ich besonderes Tonpapier (hellblau und weiß gepunktet) aus unserem ortsansäßigen Bastelladen gekauft und daraus Babystrampler ausgeschnitten und mit dem Schriftzug “It’s a boy” versehen (falls du dir nicht zutraust, die Vorlage für die Strampler selbst aufzuzeichnen, findest du hier eine Vorlage). Die Strampler habe ich mit kleinen Wäscheklammern an einer Leine befestigt.

Candybar & Food

Für die Candybar haben wir weiße & blaue Süßigkeiten von Weingummis über Schokolinsen bis hin zu Marshmallows zusammengestellt und in verschiedenen Glasgefäßen hübsch drapiert.

Neben der Candybar konnten sich die Gäste der Babyparty sowohl an einer erfrischenden Eistorte, als auch an Cupcakes (die Creme der Vanille-Cupcakes lässt sich wunderbar einfärben) & Cakepops stärken. Für die Cakepops kannst du dein liebstes Rezept verwenden und z.B. mit hellblauen Cakemelts ummanteln (Dieses Rezept für die kleinen Partysnacks eignet sich hervorragend.) Auch die maritimen Cakepops passen hervorragend zu einer kleinen Babyparty.

Für die Bowle haben wir eine erfrischende, alkoholfreie Zitronenbowle mit Lebensmittelfarben blau eingefärbt.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Planen und Vorbereiten der Babyparty! Und denk’ dran, egal ob Frischkäse-Dusche oder ungeplantem Gewitter, es wird schon schief gehen! 😉 Die Hauptsache ist ihr habt Spaß dabei! 😉

Deine Lia

Eistorte zur Babyshower
Blaue Bowle für die Babyshower
Fotohintergrund für die Babyshower

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.