Mit einer Silikonbackform für Cakesicles werden Schneemänner winterlich gebacken
Backtipps mit Minis Tipps & Tricks

Backen mit Silikonbackformen – diese 5 Tipps musst du kennen!

Was sind die Vor- & Nachteile von Silikonbackformen? Welche Backtipps musst du kennen? In diesem Blogbeitrag verrate ich dir meine Tipps & Tricks rund um Silikonbackformen.

Ich gestehe! Ich backe gerne mit Silikonbackformen!

Das war gewiss nicht immer so! Ganz im Gegenteil, ich war sogar soweit, meine aktuell liebste Silikonbackform in den Mülleimer zu werfen, da die kleinen Gugelhupfe sich zum x-ten Mal einfach nicht aus der Form lösen wollten. Wie gut, dass ich die bröseligen Überresten nicht in den Müll schmeißen musste, sondern zu Cakepops rollen konnte – sonst wäre es doppelt ärgerlich gewesen!

Warum meine Silikonbackform am Ende nicht im Mülleimer gelandet ist? Weil ich einen hilfreichen Tipp bekam! Danach fing das Backen mit den bunten Silikonbackformen endlich an, Spass zu machen! Heute backe ich regelmäßig mit Silikonbackformen und möchte meine Erfahrungswerte gerne an dich weitergeben, damit auch dir das Backen mit Silikonbackformen viel Spaß macht!

Mit der Silikonbackform für Mini-Gugelhupfe und ein paar Backtipps kann man einfach Mini-Gugelhupfe backen.

Vor- und Nachteile von Backformen aus Silikon

Bevor ich dir meine Tipps zum Backen mit Silikonformen verrate, möchte ich kurz auf die Vor- und Nachteile von Backformen aus Silikon eingehen.

Vorteile

Ein großer Vorteil ist die Antihaft-Beschichtung der Backformen aus Silikon. Durch sie ist Einfetten unnötig geworden! Wenn du mit deiner Backform gut umgehst, dann hält diese Antihaft-Beschichtung ewig!

Da wären wir auch schon bei einem nächsten Vorteil: die Silikonbackformen haben eine lange Haltbarkeit. Ich habe in meinem Backschrank Backformen aus Silikon, die schon locker 20 Jahre alt sind und noch genauso gut backen wie beim ersten Mal!

Ein Grund für mich, warum ich immer wieder auf die Backformen aus Silikon zurückgreife, sind die unterschiedlichen Motive. Mit diesen Backformen ist das Motive Backen nicht mehr nur Profi-Angelegenheit. Auch als Backanfänger kannst du schöne Motivtorten und Muffins mit besonderen Formen backen.

Besonders ansprechend an den vielseitigen Backformen aus Silikon, finde ich, dass du sie genauso vielseitig einsetzen kannst. Da sie nicht nur hitze- sondern auch kälteresistent sind, kannst du sie auch für Eis oder Kaltspeisen nutzen.

Wenn du, wie ich, gerne backst und somit mehrere Backformen hast, lassen sich diese Backformen im Vergleich zu ihren Kollegen aus Metall wesentlich platzsparender aufbewahren. Denn sie können auch gerollt oder “gefaltet” gelagert werden. Ich möchte aber trotzdem erwähnen, dass ich meine Backformen stapele – da ich so einen besseren Zugriff auf sie habe.

Ein anderer wahnsinnig überzeugender Vorteil – wie ich finde- ist, dass die Backformen aus Silikon spülmaschinenfest sind und ohne Probleme in der Spülmaschine gereinigt werden können.

Für viele wird ein weiteres Argument für Silikonbackformen der günstige Preis sein. Du kannst die bunten Backformen bereits für wenig Geld erschwingen. Hierbei möchte ich jedoch darauf hinweisen, dass du beim Kauf einer Backform aus Silikon nicht zu sparsam sein solltest. Wenn das Silikon chemisch riecht, lass besser die Hände davon. Es gibt aber mittlerweile wirklich gut verarbeitet Backformen aus Silikon, die mit hochwertigem Silikon verarbeitet sind und somit auch geruchsneutral sind. (Im Anschluss werde ich dir ein paar meiner Silikonbackformen zeigen!)

Nachteile

Wie gerade kurz bei den Vorteilen beschrieben, kann ein sehr günstiger Preis ein Indiz für billiges und schlecht verarbeitetes Silikon sein (muss es aber nicht). Daher ist ein Nachteil der unangenehmer Geruch bei günstigem Silikon. Da du nie weisst, welche chemischen Schadstoffe du bei der Verwendung von schlechtem Silikon in deinen Kuchen einbackst, solltest du auf gute Qualität und vertrauenswürdige Hersteller achten.

Im Vergleich zu Backformen aus Metall sind die Backformen aus Silikon eher instabil und haben eine flexible Form. Dies kann aber z.B. beim Lösen des Gebäcks aus der Form auch von Vorteil sein. Gegen die Instabilität bzw. den instabilen Transport gibt es jedoch Tricks, die ich dir unter Tipps für Silikonbackformen zeige. Einige Hersteller stabilisieren ihre Formen bereits mit Stabilitätsrahmen.

Es gibt Personen, die es unangenehm finden, dass nach einiger Zeit ein feiner Fettfilm auf dem Silikon verbleibt. Diesbezüglich habe ich noch keinen Erfahrungen gesammelt. Ich reinige meine Backformen in der Spülmaschine und bis dato kann ich keinen Fettfilm auf ihnen erkennen.

Mit der Silikonbackform für Cakesicles und ein paar Backtipps kann man einfach Cakesicles backen.

Fragen zum Backen mit Silikonbackformen

1. Müssen Silikonbackformen vor dem Backen eingefettet werden?

Meiner Erfahrung sollte eine Silikonform genau ein Mal eingefettet werden. Und zwar vor ihrer ersten Verwendung. Wenn du deinen Silikonbackform neu erworben hast und sie gut ausgespült hast, fettest du sie vor dem ersten Gebrauch ein bevor du sie mit Teig befühlst.

Anschließend solltest du deinen Silikonbackform nicht mehr einfetten, da du so ihre Antihaft-Beschichtung zerstörst. Einfach gesagt, verstopfst du mit dem Fett ihre Poren. Daher wird eine Silikonbackform vor dem Gebrauch lediglich kalt ausgespült.

2. Wie verhindere ich, dass die Silikonbackform ihre Form beim Backen verliert?

Silikonbackformen sind im Vergleich zu Metallbackformen sehr instabil. Beim Transport der mit Teig gefüllten Backform kann der Teig einfach verlaufen oder sogar auslaufen. Aus diesem Grund würde ich die Silikonbackform vor dem Befüllen immer auf ein Backofengitter oder sogar ein Backblech stellen. So kannst du sie mit dem Backblech in den Backofen stellen und backen, ohne dass sie die Form verliert oder ausläuft.

Mit der Silikonbackform für Cakepops und ein paar Backtipps kann man einfach Cakepops backen.

3. Warum kann ich meinen Kuchen nicht aus der Silikonbackform lösen?

Das größte Problem beim Backen mit Silikonbackformen ist wohl die Erfahrung, die du beim Backen mit Metallbackformen gesammelt hast. Einen in einer Metallbackform gebackenen Kuchen stürzt du nämlich meistens sofort nach dem Backen aus der Backform auf das Kuchengitter, damit er abkühlt ohne zu nässen (“zu schwitzen”).

Dies ist bei Silikonbackformen genau anders herum. Ein in einer Silikonbackform gebackener Kuchen darf in der Silikonform auskühlen. Du solltest ihn IN der Form – NICHT gestürzt – auf das Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.

Ich lasse meine Backwerke komplett in der Backform auskühlen, wobei sie weder schwitzen noch speckig werden. Wenn der Kuchen oder die Muffins vollständig ausgekühlt sind, kann ich sie ohne Probleme aus der Form stürzen oder drücken.

4. Wie reinige ich eine Silikonbackform?

Ein riesiger Pluspunkt an Silikonbackfromen ist, dass sie spülmaschinenfest sind! Du kannst sie also ohne Bedenken in der Spülmaschine reinigen. Du kannst sie aber auch mit heißem Wasser und Spülmittel reinigen. Dabei solltest du lediglich darauf achten, dass du keine scharfen Scheuermittel oder Drahtschwämme benutzt, da du so die Antihaft-Beschichtung deiner Silikonbackform zerstören würdest.

5. Kann ich meinen Kuchen in der Silikonbackform schneiden?

Nein, davon möchte ich dir dringend abraten. Beim Schneiden des Kuchens in der Backform berührt das scharfe Messer meistens auch die Backform. Im Falle der Silikonbackfrom wird so deren Antihaft-Beschichtung zerkratzt. Meine Empfehlung lautet daher weder Messer noch andere Gegenstände für deine Silikonbackform zu nutzen!

Meine 5 Tipps für das Backen mit Silikonbackformen

  1. Spüle deine Silikonbackformen vor dem Backen mit kalten Wasser aus (kein Einfetten, Ausnahme: vor dem allerersten Backvorgang)
  2. Setze deine Silikonbackform vor dem Befüllen immer auf ein Backblech (das gibt ihr mehr Stabilität)
  3. Das Gebäck IN der Silikonbackform auskühlen lassen und erst vollständig abgekühlt aus der Form stürzen oder drücken.
  4. Die Backform aus Silikon nicht mit scharfen Scheuermittel oder Drahtschwämmen reinigen
  5. Die Backform nicht mit Messern oder anderen scharfen Gegenständen bearbeiten.
Mit der Silikonbackform für Cakepops und ein paar Backtipps kann man einfach Cakepops backen.

Diese Backformen kann ich dir empfehlen

Da ich wie ich anfangs erwähnte mittlerweile sehr gerne auf die Backhelfer aus Silikon zurückgreife, möchte ich dir heute meine liebsten Backformen zeigen.

Mini-Gugelhupf

Die Backform für Mini-Gugelhupfe lieben meine Minis und ich heiß und innig, da wir die Mini-Gugelhupfe sehr vielseitig dekorieren können und sie tolle Geschenke aus der Küche sind!

Backform für Mini-Gugelhupfe*

Gugelhupf

Wenn es mal etwas größer sein darf, benutzen wir gerne diese Backform für einen großen Gugelhupf. Bis jetzt ist förmlich jeder Kuchen nach dem Backen aus dieser Form “hinausgefallen”! Grandios!

Backform für Gugelhupf*

Cakepop-Baker

Mit den kleinen Cakepops kannst du zusammen mit deinen Minis wirklich viele lustige und kreative Leckereien backen. Wir haben sehr viel Spaß mit dieser Backform.

Backform für Cakepops*

Cakesicles

Diese Silikonform ist ein Highlight! Besonders im Sommer kannst du sie nicht nur für Kuchen, sondern auch für deine eigenen Eiskreationen verwenden! Ich muss also nicht erwähnen, dass wir sie großartig finden!

Backform für Cakesicles*

Süße Wimpelkette aus Washitape als Caketopper zum Geburtstag

Ich hoffe, ich konnte deine Fragen zum Backen mit Backformen aus Silikon beantworten. Falls du weitere Fragen hast, nutze dafür gerne die Kommentare oder schreibe mir eine E-Mail.

Ich wünsche dir und deinen Minis ganz viel Spaß beim Backen mit den kreativen & bunten Silikonbackformen!

Deine Lia

Follow my blog with Bloglovin

Der Fledermauskuchen aus schokoladigen Kürbiskuchen für die Halloween Blogparade

Du hast das Rezept nachgebacken?

Wie aufregend! Das freut uns riesig! Wir freuen uns, dass wir dich mit unserem Rezept begeistern konnten. Teile deine Leckerei gerne auf Instagram unter dem Hashtag #backenmitminis mit uns!

Halloween-Muffins-Halloweenparty-Caketopper-Snacks
Ein einfaches Rezept für einen Saftigen Holunderblütenkuchen, perfekt zum Backen mit Kindern
Konfetti-Kuchen mit essbaren Konfettis zu Karneval
Konfettis auch im Anschnitt: Konfetti-Kuchen

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. JoyfulJess says:

    Toller Artikel!! Ich glaube das beantwortet vielen „Bäckerinnen“ einige Fragen!! Du hast die Tips auch nochmal gut zusammengefasst! Er kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen ☺️😉👍

    1. Backenmitminis says:

      Vielen lieben Dank! Ich freue mich sehr, wenn alle offenen Fragen beantwortet werden!:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.