Mit der Cakepop-Silikonbackform lassen sich kleine Schneemänner mit Kindern winterlich backen
Kleingebäck Backen Minis testen Produkte Motto Backen Rezepte

Schneemann Cakepops – (Produkttest: Cakepop-Baker RBV Birkmann)

*Dieses Posting enthält Werbung.

Heute backen wir Schneemann-Cakepops im Backofen. Dabei testen wir gleich, ob der CakePop-Baker von RBV Birkmann hält, was er verspricht. Wer hat Lust auf Cakepops?

Passend zur Back’ dein Lieblingsbuch Challenge im Januar mit dem Thema “Glitzernde Kristalle & nasenlose Schneemänner – Alles rund um Schnee & Winter” möchten wir heute kleine Schneemänner backen.

Da wir aufgrund akuten Schneemangels leider keinen echten Schneemann aus kaltem Schnee rollen können, backen wir heute kleine Kugeln mit dem CakePop-Baker von RBV Birkmann und stapeln diese anschließend zu kleinen, süßen Schneemännern – essbaren Schneemänner aus Cakepops! 😉

Bei dieser Gelegenheit führen wir einen neuen Produkttest durch. Wir testen, ob das Backen von Cakepops im CakePop-Baker auch wirklich kinderleicht ist und einwandfrei funktioniert. Auf geht’s!

Rezept für Schneemann-Cakepops

Dieses Rezept ist ein “Becherrezept”, das bedeutet, dass du keine Waage zum Abmessen der Zutaten brauchst und deine Minis das Abmessen der Zutaten schon ziemlich früh allein übernehmen können.

Du fragst dich vielleicht, ob Cakepops backen das Richtige für das Backen mit Kindern ist? Bevor ich dir dieses Rezept aufschreibe, verrate ich dir, dass diese Schneemann-Cakepops die ersten sind, die ich vom Anfang bis zum Ende zusammen mit meinen Minis gebacken habe. Ich war mir nicht sicher, ob das Dekorieren nicht zu schwer für meine Minis (mit 3,5 und 5 Jahren) ist. Aber es hat mit meiner Hilfe hervorragend funktioniert! Damit möchte ich dich dazu motivieren, ruhig einmal neue Sachen mit deinen Minis auszuprobieren – mehr als schief gehen, kann es nicht! 😉

Mit der Cakepop-Silikonbackform lassen sich kleine Schneemänner mit Kindern backen

Zutaten für 20 Cakepops

Teig

  • 1 Becher Dinkelmehl
  • 1/2 Becher Zucker
  • 1/2 Becher Sonnenblumenöl
  • 1/2 Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 1 Tl Backpulver
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1/2 Tl Zimt

Dekoration

  • weiße CakeMelts*
  • schwarze Zuckerperlen (schwarze Zuckerschrift oder Zartbitterschokolade funktioniert auch)
  • 10 orange Schokolinsen (oder Marzipan-Karotten)
  • 10 Mini-Schokoküsse (wenn du deinem Schneemann einen Hut aufsetzen möchtest 😉 )

Backzubehör

Kinderbecher (Füllmenge ca. 150 ml), Teelöffel, Handmixer, Rührschüssel, Backblech, CakePop-Baker*, Abkühlgitter, für das Wasserbad einen Kochtopf und eine Schmelzschale oder ein Schüsselchen, Cakepop-Stiele (Lolli Sticks)*, Backpapier, ein kleines Glas oder einen Cakepop-Ständer

So wird’s gemacht

Bevor wir die kleinen Schneemann-Cakepops zusammenbauen, backen wir die kleinen runden Cakepops im CakePop-Baker. Hierzu möchte ich darauf hinweisen, dass das Backen mit Silikonbackformen etwas anders funktioniert als das Backen mit Metallbackformen. Falls du dich also noch nicht mit dem Backen mit Silikonbackformen auskennst, empfehle ich dir meine 5 Tipps für das Backen mit Silikonbackformen!

Cakepops backen

  • Stellt den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze ein.
  • Wascht den CakePop-Baker kurz mit kalten Wasser aus und lass ihn abtropfen.
  • Dein Mini kann jetzt alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer zu einem homogenen Masse verrühren.
  • Bevor ihr den Teig in den CakePop-Baker gebt, stellt ihr die Backform auf ein Backblech, das gibt der Silikonbackform mehr Stabilität.
  • Als nächstes gebt ihr den Teig mit einem Teelöffel in die untere Hälfte des CakePop-Bakers (das ist die Form ohne die Löcher). Die Form sollte bis zum Rand gefüllt sein, sonst haben die Cakepops zu wenig Teigmasse, um rund zu backen. (Du oder auch größere Kinder können die Form auch mithilfe eines Spritzbeutels füllen.)
Mit der Silikonbackform für Cakepops und ein paar Backtipps kann man einfach Cakepops backen.
  • Anschließend wird der Deckel des CakePop-Bakers (die Hälfte mit den Löchern) auf die untere Hälfte der Backform gesetzt und festgedrückt.
  • Die Cakepops werden nun ca. 10 Minuten gebacken. Durch die Löcher des CakePop-Bakers könnt ihr die Garprobe mit dem Stäbchentest machen.
  • Wenn die Cakepops fertig gebacken sind, stellt ihr den CakePop-Baker mitsamt den Cakepops auf das Abkühlgitter und lasst die Cakepops in der Backform auskühlen. Erst anschließend werden die Cakepops vorsichtig aus der Silikonbackform gelöst.

Schneemänner entstehen (Dekoration)

Zum Dekorieren empfehle ich immer alle Zutaten, die ihr für die Verzierung eurer Köstlichkeit benötigt, vorab bereit zulegen.

  • Im ersten Schritt werden die weißen CakeMelts nach Anleitung (entweder im Wasserbad oder in der Mikrowelle) geschmolzen.
  • Jetzt taucht ihr die Spitze eines Lolli-Sticks in die geschmolzenen CakeMelts und steckt zwei Cakepops auf den Stick, wobei der Stick nur bis zur Hälfte durch den zweiten Cakepop geführt wird.
  • Lasst die CakeMelts auf dem Stick kurz abkühlen, damit sie wieder fest werden und euch die zwei Cakepops beim Tunken des Stick in die Glasur nicht in diese <dsswherunterrutschen.
  • Sind die Cakepops fest am Stiel “getrocknet”, könnt ihr sie in die flüssigen CakeMelts tunken (ich empfehle euch einen hohen Becher oder ein höheres Glas für die flüssigen CakeMelts zu verwenden, das macht das Tunken der Cakepops einfacher.
  • Nachdem der Stiel in die Glasur getunkt wurde, klopft ihr den Stiel etwas am Becher ab, damit überschüssige Glasur von eurem Schneemann abtropft und kleine Bläschen sich auflösen.
  • Jetzt wird der Schneemann zügig mit Schokolinsen, Zuckerperlen und Schokokuss dekoriert. Die CakeMelts trocknen ziemlich schnell.

Und schon sind eure süßen, winterlichen Schneemann-Cakepops fertig! Meine Minis waren so begeistert und voller Stolz, dass sie diese kleinen Schneemänner “gebastelt” haben, dass wir bestimmt nicht das letzte Mal zusammen Cakepops gebacken haben!

Die Schneemann-Cakepops werden beim Backen mit Kindern mit Smarties dekoriert.

Produkttest: CakePop-Baker

Wie ich anfangs erwähnte, haben meine Minis und ich diesen CakePop-Baker das erste Mal ausprobiert. Wir haben die kleinen, runden Cakebits bereits gerollt und auch schon in einem Cakepop-Eisen gebacken, aber noch nie in einer Silikonbackform gebacken.

Meine Minis und ich hatten sehr viel Freude daran, den Baker zu testen. Fairerweise muss ich zugeben, dass die kleinen “Silikonschälchen” mit Teig zu füllen, eine Aufgabe ist, die die Feinmotorik der Minis fordert. Aber auch wenn Teig neben die “Silikonschälchen” tropft, vermindert dies nicht das Backergebnis. Der überbackene Rand kann nach dem Backen einfach “abgeknipst” werden. Du kannst dich natürlich auch immer dazu entscheiden, das Befüllen des CakePop-Bakers selber – z.B. mit einem Spritzbeutel zu übernehmen.

Mit der Silikonbackform für Cakepops und ein paar Backtipps kann man einfach Cakepops backen.

Ansonsten bin ich der Meinung, dass es lediglich zwei Dinge beim Backen mit dem CakePop-Baker zu beachten gibt:

  1. Halte dich genau an die Anleitung – im Wesentlichen kein Einfetten der Form & Abkühlen des Gebäcks IN der Backform (meine 5 Tipps für das Backen mit Silikonbackformen helfen dir hier auch weiter)
  2. Wähle ein Rezept für das Backen im CakePop-Baker, von dem du weisst, dass der Teig beim Backen “aufgeht”- bzw. wächst. Die meisten Rezepte für Rührkuchen bzw. mit Backpulver auf der Zutatenliste berücksichtigen diese Eigenschaft. Im CakePop-Baker sind zu dem Rezeptvorschläge enthalten.

Mir hat das Backen der Cakepops mit dem CakePop-Baker sehr zugesagt! Es ist nicht so zeitaufwendig wie das Herstellen von gerollten Cakepops und das Verbrennungsrisiko ist deutlich geringer als beim Cakepop-Eisen (bzw. quasi nicht vorhanden). Wenn du die vorgegebene Anweisung beim Backen mit dem CakePop-Baker einhältst, erhältst du runde, fluffig gebackene Cakepops, die sich sehr gut aus der Backform lösen. Richtig toll!

Wir freuen uns auf unsere nächste Cakepop-Backaktion!

Zwei Cakepops mit einem Schokokuss als Hut ergeben Schneemann-Cakepops beim Backen mit Kindern

Meine Minis und ich wünschen dir und deinen Minis jetzt viel Spaß beim Backen, vielleicht habt ihr den CakePop-Baker auch schon ausprobiert?!? Ich würde mich freuen, von euren Erfahrungen zu hören!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Lia

Follow my blog with Bloglovin

Ein kunterbuntes Dankeschön

Logo RBV Birkmann

Ein kunterbuntes Dankeschön gilt “RBV Birkmann” für den Cakepop-Baker. Meine Minis & ich haben ihn als PR-Sample erhalten, um mit ihm Cakepops zu backen. Vielen Dank auch für das Vertrauen, dass ihr uns entgegen gebracht habt, euer Produkt mit Respekt und unserer ehrlichen Meinung zu bewerten. 

Ein herzliches “Dankeschön”!

Hinweis: Für diese Posting wurden mir ein PR-Sample zur Verfügung gestellt. Bei diesem Beitrag handelt es sich zum Teil um eine Kooperation. Ich stelle auf meinem Blog ausschließlich Produkte, Firmen, (Online-) Shops etc. vor, von denen ich persönlich überzeugt bin und die für mich und euch einen Mehrwert bieten und unser “Back-Vergnügen” erleichtern bzw. multiplizieren. Entdecke ich durch eine mögliche Kooperation, ein Produkt, das uns zu unserem Glücklich-Sein verhilft, stelle ich dieses durch meine eigene verfasste Meinung in einem Beitrag vor.

Mit der Cakepop-Silikonbackform lassen sich kleine Schneemänner mit Kindern backen

Du hast das Rezept nachgebacken?

Super! Ich freue mich sehr darüber, wenn ich Dich für meine kleinen Leckereien begeistern kann. Erzähl’ mir gern, ob es dir geschmeckt hat. Falls Du Lust hast, teile deine Kreation mit mir auf Instagram mit dem Hashtag #backenmitminis oder über Pinterest. Ich bin schon ganz gespannt!

Mit einer Silikonbackform für Cakesicles werden Schneemänner winterlich gebacken
Kokoswölkchen sind ein einfaches Rezept für das Backen mit Kindern. Die Pinguine machen aus ihnen ein winterliches Highlight.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.