Saftige, vegane Müslimuffins als Frühstück oder Snack kinderleicht für das Backen mit Kindern.
Kleingebäck Backen Rezepte Schnelles Backen Zuckerfrei Backen

Vegane Müslimuffins – unser Beitrag zum Veganuary

*Dieses Posting enthält Werbung.

Ein neues Jahr, warum wagen wir nicht mal ‘was Neues? Wir starten mit unseren Frühstücksmuffins vegan ins neue Blogjahr! Here we go: Vegane Müslimuffins.

Seid ihr gut ins neue Jahr gerutscht? Habt ihr euch eventuell neue Ziele fürs neue Jahr gesetzt? Mehr Genussmomente schaffen? Mehr Kuchen selber backen? Backen lernen?

Da ich in unserer Familie im Wesentlichen für die Nahrungsmittelvorarbeitung zuständig bin, habe ich mir vorgenommen, dass unsere Familie im Jahr 2022 öfter mal vegan essen wird! Im letzten Jahr habe ich mit Interesse den “Veganuary” aus der Ferne verfolgt… In diesem Jahr habe ich mir vorgenommen, mittendrin anstatt nur dabei zu sein!

Ich koche oft vegetarisch, ab und zu auch mal vegan… aber da geht definitiv noch mehr! Und bis jetzt haben es die veganen Leckereien noch nicht bis in unseren Backofen geschafft – das möchte ich in 2022 ebenfalls ändern. Zwar wird es hier ab heute nicht nur vegane Rezepte geben, aber bestimmt ‘mal das ein oder andere.

Und den Anfang machen unsere veganen Müslimuffins!

Veganuary? Was ist das?

Wenn du dich für Lebensmittel und ihre leckere Zubereitung interessierst oder gar einen Foodblog betreibst, kommst du im Januar einfach nicht um das Wort “Veganuary” herum. Aber heißt “Veganuary” denn nun? Es ist zunächst erst einmal eine Zusammensetzung der Wörter “Vegan” und “January” (Englisch für Januar). Aber es ist noch viel mehr und zwar die gleichnamige, gemeinnützige Organisation, die Menschen im Januar (oder bestenfalls noch länger) dazu animieren möchte, sich rein pflanzlich zu ernähren und damit auch die Umwelt zu schützen. Die Organisation verfolgt mit der veganen Ernährung die Vision einer Welt, in der keine Tiere industriell gehalten werden und die Nahrungsmittelindustrie keinen Schaden an der Umwelt und dem Klima anrichtet: eine vegane Welt.

Wenn dich dieses Thema interessiert und du mehr darüber erfahren möchtest, möchte ich dir die Website von “Veganuary” ans Herz legen.

So, jetzt möchtest du aber bestimmt endlich vegane Müslimuffins backen, richtig? Here we go!

Rezept für unsere Veganen Müslimuffins

“Vegane Müslimuffins? Schmecken die denn überhaupt?” oder “Das ist mir echt zu kompliziert!” sind wahrscheinlich klassische Vorurteile, die veganen Rezepte täglich begegnen. Und natürlich musst du dich mit eventuell neuen Produkten auseinandersetzen, mit denen du noch nie gebacken hast. Aber das musst du auch, wenn du zuckerfrei backst oder das erste Mal mit einer neuen Silikonbackform backst. Es sind aber nicht alle Rezepte kompliziert. Vegane Müslimuffins sind z.B. kinderleicht! 🙂

Saftige, vegane Müslimuffins als Frühstück oder Snack kinderleicht für das Backen mit Kindern.

Zutaten für 12 vegane Müslimuffins

  • 100 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 kleiner Apfel
  • 40 g gehackte Mandeln
  • 3 reife Bananen
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 250 ml Pflanzenmilch
  • 100 g Müsli (wir haben das Honig Crunchy von Rebstock verwendet)
  • + ca. 4 EL Müsli für Knusper-Topping

Backzubehör: Küchenwaage, Rührschüssel, Teigschaber, Messbecher, Schneidebrett, Küchenmesser, Gabel, Esslöffel. Muffinblech, Muffinförmchen aus Papier*, Abkühlgitter

Saftige, vegane Müslimuffins als Frühstück oder Snack kinderleicht für das Backen mit Kindern.

Zubereitung

  • Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Muffinblech mit Muffinförmchen auslegen.
  • Bananen schälen, in die Rührschüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken.
  • Sonnenblumenöl und Pflanzenmilch dazugeben und gut mit dem Löffel vermischen.
  • Mehl, Backpulver, Salz und Zimt zu den flüssigen Zutaten geben und zu einem glatten Teig verrühren.
  • Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Apfel, Mandeln und Müsli unter den Teig heben.
  • Den Teig mit einem Esslöffel (oder einem Eisportionierer) gleichmäßig in die Muffinförmchen verteilen.
  • Zum Finale gebt ihr noch ein bißchen Müsli als Topping auf jeden Muffin.
  • Und nun werden die Muffins für ca. 20-25 Minuten bei 175 °C Ober-/Unterhitze backen.
  • Nachdem die Müslimuffins durchgebacken sind (für die Garprobe bitte den Stäbchentest machen!), sollten die Muffins auf dem Abkühlgitter auskühlen.

Und nun? Frühstück ist fertig! Bereit für vegane Müslimuffins?

Anleitung nach Bildern

Meine Minis und ich wünschen dir und deinen Minis ein ganz besonderes Frühstückserlebnis! Sind vegane Müslimuffins nicht superlecker? Ich würde sagen, die schmecken nach mehr veganen Experimenten. Oder was meint ihr?

Eure Lia

Follow my blog with Bloglovin

Du hast das Rezept nachgebacken?

Wie aufregend! Das freut uns riesig! Wir freuen uns, dass wir dich mit unserem Rezept begeistern konnten. Teile deine Leckerei gerne auf Instagram unter dem Hashtag #backenmitminis mit uns.

BAKING NEWS – Das Leckerste direkt in deinem Postfach?

Trage dich in unseren Newsletter ein & erfahre als erstes von kunterbunten Rezeptideen, kinderleichten Back-Hacks und kommenden Back-Aktionen!

Saftige, vegane Müslimuffins als Frühstück oder Snack kinderleicht für das Backen mit Kindern.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.