Der Schokolade-Nuss-Kuchen mit Igeln aus M und Ms für die Nase, Zuckeraugen und Micadostäbchen für die Stacheln dekoriert wurde angeschnitten und eine Stück wird auf dem Kuchenheber erhöht gen Kamera gehalten.
Kuchen Backen Motto Backen Rezepte Schnelles Backen

Schoko-Nuss-Kuchen – Ein süßer Igelkuchen im Herbst

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür! Genau die richtige Zeit für unseren leckeren Schoko-Nuss-Kuchen! Jetzt im Herbst niedlich “verkleidet” als Igelkuchen!

Der Herbstanfang liegt zwar noch eine Woche in der Zukunft und genau jetzt macht sich der Sommer noch einmal richtig stark. Aber auch wenn es draußen noch schön warm ist, liegen schon viele Kastanien unter den Kastanienbäumen und färben sich die ersten Blätter langsam bunt. Der Herbstanfang ist demnach nicht mehr lange zu leugnen. 😉

Dank der “Back’ dein Lieblingsbuch”-Challenge im September und euren köstlichen Kuchenbeiträgen, habe ich bereits große Lust auf den kulinarischen Herbst – leckerer Nusskuchen, saftiger Apfelkuchen mit Zimtäpfeln, köstliche Kürbis-Zimt-Schnecken und all die besonderen Leckereien, die den Herbst ausmachen. Das wird ein Genuss!

Heute habe ich ein einfaches Rezept für dich und deine Minis, das nicht nur köstlich schmeckt, es sieht auch wirklich niedlich aus! Meine Minis waren ganz begeistert von unserem kleinen Igelkuchen mit seinen roten Stupsnäschen.

Vielleicht haben deine Minis und du auch schon richtig Lust auf den Herbst und unseren leckeren Schoko-Nuss-Kuchen. Für den optimalen Einstieg in den kulinarischen Herbst, kommt hier das Rezept für unseren Igelkuchen für euch:

Schoko-Nuss-Kuchen

Dieser Schoko-Nuss-Kuchen ist ein einfacher Rührkuchen und somit geradezu hervorragend für das Backen mit Kindern. Deine Minis können dich bei diesem Herbstrezept sowohl beim Backen, als auch beim Dekorieren hervorragend unterstützen! (Hier findest du die Aufgaben, bei denen dich dein Mini bereits ab einem Alter von zwei Jahren unterstützen kann.) Dennoch bin ich mir ziemlich sicher, dass es ihnen am meisten Spaß bereiten wird, aus dem Schoko-Nuss-Kuchen einen Igelkuchen zu zaubern! 😉

Ein Schoko-Nuss-Kuchen mit vier kleinen Igeln als Igelkuchen  gestaltet aus einer roten Nase aus M und Ms, Zuckeraugen und Micadostäbchen als Stacheln auf einer weißen Kuchenplatte auf einem Papieruntergrund mit aufgedruckten Pilzen.

Zutaten (20er Mini-Springform)

für den Rührteig

  • 180 g Margarine
  • 3 Eier
  • 80 g brauner Zucker
  • 180 g Dinkelmehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Raspelschokolade
  • 1/2 Tasse Milch

für die Deko

Backzubehör:

Küchenwaage, Kochtopf, kleines Schüsselchen, 20er – Springform*, Rührschüssel, Handrührgerät, Kuchengitter, Backpapier, Abtropfgitter, Tortenretter

So wird es gemacht

Da dieses Herbstrezept so schnell hergestellt ist, besteht dein 1. Arbeitsschritt darin, den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorzuheizen.

Für den Schoko-Nuss-Kuchen gebt ihr als erstes die Margarine in eine Rührschüssel und rührt sie mit dem Handrührgerät geschmeidig. Anschließend kann dein Mini die Eier einzeln zu der Margarine schlagen und unterrühren (kleiner Tipp: damit keine Eierschale im Teig landet, wenn meine Minis die Eier aufschlagen, öffnen sie die Eier über einen separaten kleinen Schüssel.) Anschließend werden braunen Zucker und Vanillezucker dazugeben und so lange rühren, bis der Zucker aufgelöst ist. Nachdem der Zucker aufgelöst ist, kann dein Mini das Dinkelmehl und die gemahlene Haselnüsse untermixen. Damit der Schoko-Nuss-Kuchen saftig und schokoladig wird, werden zum Schluss eine halbe Tasse Milch und die Raspelschokolade in den Teig gegeben und gut verrührt.

Nachdem dein Mini den Teig in eine gefettete Backform füllt, backst du den Schoko-Nuss-Kuchen für ca. 30-40 Minuten bei 175 Grad Ober-/Unterhitze. Bitte mache als Garprobe eine Stäbchenprobe, damit du sicher sein kannst, dass der Nusskuchen durchgebacken ist.

Bildausschnitt eines Schoko-Nuss-Kuchens mit zwei Igeln, die aus M und Ms für die Nase, Zuckeraugen und Micadostäbchen für die Stacheln dekoriert wurden auf einer weißen Tortenplatte auf einem Untergrund mit aufgedruckten Pilzen. Der Igelkuchen als Herbstkuchen.

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, wird er vorsichtig von dir aus der Form gelöst und darf auf dem Kuchengitter auskühlen. Während der Kuchen abkühlt, lassen dein Mini und du 100 g Zartbitterschokolade im Wasserbad langsam schmelzen.

Jetzt wird der Kuchen auf das Abtropfgitter gestellt (unter das Abtropfgitter legt ihr einen Bogen Backpapier, damit ihr die überschüssige Schokolade “auffangen” könnt) und der Kuchen mit der flüssigen Schokolade übergossen. Falls ihr kein Abtropfgitter zur Hand habt, kann dein Mini die Schokolade natürlich auch mit einem Pinsel auf dem Kuchen verteilen – noch eine Aufgabe, die meine Minis mit GROSSER Vorliebe übernehmen! 😉

Zum Schluss könnt ihr mit Schokolinsen, Zuckeraugen und Schoko-Mikado-Stäbchen vier kleine Igel auf dem Kuchen dekorieren (wie ihr es auf dem Bild seht). Die roten Schokolinsen sind die Nasen und die Mikado-Stäbchen brecht ihr in jeweils drei ungefähr gleichgroße Stücke und verwendet sie als Stacheln. Ich denke, die Zuckeraugen erklären sich von selbst 😉

So wird aus deinem leckeren Schoko-Nuss-Kuchen ein zuckersüßer Igelkuchen!

Vielleicht haben du und dein Mini jetzt auch Lust bekommen, bei der “Back’ dein Lieblingsbuch”-Challenge im September mitzubacken!

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Backen und einen wunderbaren Start in einen bunten und köstlichen Herbst!

Eure Lia

Der Schoko-Nuss-Kuchen mit Igeln aus M und Ms für die Nase, Zuckeraugen und Micadostäbchen für die Stacheln dekoriert wurde angeschnitten und eine Stück wird auf dem Kuchenheber erhöht gen Kamera gehalten.

Follow my blog with Bloglovin

Du hast das Rezept nachgebacken?

Super! Ich freue mich sehr darüber, wenn ich Dich für meine kleinen Leckereien begeistern kann. Erzähl’ mir gern, ob es dir geschmeckt hat. Falls Du Lust hast, teile deine Kreation mit mir auf Instagram mit dem Hashtag #backenmitminis oder über Pinterest. Ich bin schon ganz gespannt!

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.